Informationen und Termine zur Aus- und Fortbildung von Wettfahrtleitern und Schiedsrichtern
 
Informationen und Termine zum Erwerb der Trainer-C-Leistungssportlizenz und Vorabinformation zum Trainer-C-Breitensport

Artikel

Pressemitteilung in Sachen Wassersport

Hinweis:
Dieser Artikel ist auch als Schreiben per Email an die Vereine ergangen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstände unserer Mitgliedsvereine,

mit diesem Bericht erhalten Sie den heute vom Bayerischen Innenministerium aktualisierten Informationstext zur Situation an unseren Seen.

Untersagt ist der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens sondern der Freizeitgestaltung dienen. Damit ist der Betrieb von Sportboothäfen, Vereinsgeländen, Trockenliegeplätzen, Bootshallen, Wasserski- und Wakeboardanlagen etc. ausgeschlossen. Sie bleiben gesperrt. Damit bleibt auch der Zugriff auf die dort befindlichen Wasserfahrzeuge verwehrt. Auch die Vermietung von Wassersportfahrzeugen dient der Freizeitgestaltung und ist untersagt.

Der Kranbetrieb von Booten ist grundsätzlich nur gewerblich zulässig.

Ein Einwassern von Wassersportfahrzeugen/-geräten von Privatleuten ist lediglich in öffentlich zugängigen Bereichen, z.B. an öffentlichen Slipstellen, zulässig. Auch Arbeiten von Bootseignern an ihren Wasserfahrzeugen (z.B. Herrichten zur Vorbereitung der Einwasserung, Streichen, Schleifen etc.) stellen keinen triftigen Grund zum Verlassen des eigenen Hausstands dar und sind derzeit nicht zulässig.

Weiterlesen ...

Serie (1): Interviews mit den "Bayerischen Olympioniken"

Philipp Buhl

An dieser Stelle veröffentlichen wir in den nächsten Tagen aktuelle Interviews mit unseren bayerischen Seglerinnen und Seglern, die sich für die mittlerweile abgesagten Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio qualifiziert haben oder es noch schaffen wollen. Den Anfang macht Philipp Buhl, Weltmeister 2020 in der olympischen Laser-Klasse.

Weiterlesen ...

Rechtsverordnung der Bayerischen Staatsregierung

Rechtsverordnung der Bayerischen Staatsregierung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstände unserer Mitgliedsvereine,

gerade erhalten wir die ab heute wirksame Rechtsverordnung der Bayerischen Staatsregierung, die unmissverständlich ist. (Download Verordnung als PDF).

Durch § 2 Satz 1 der Rechtsverordnung ist geregelt: “Untersagt ist der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens sondern der Freizeitgestaltung dienen.“ Damit ist der Betrieb und die Nutzung aller bayerischen Häfen, das betrifft auch Werften, Bootsvermietungen, Schulungsbetriebe mit Sportgeräten etc., generell untersagt. Untersagt ist auch der Transport von Sportgeräten zu Hafenanlagen. Ausnahmen gibt es nur bei Ausübung eines Gewerbes.

Durch diese Rechtsverordnung können theoretisch lediglich unorganisierte Wassersportler über einen öffentlichen oder privaten Zugang an und in das Wasser. Diese müssen und sollten sich aber darüber im Klaren sein, dass zum einen die Gewässer überwiegend unbeaufsichtigt sind und im Falle eines Unfalls anderweitig benötigte Ressourcen unnötig gebunden werden.

Leider kann durch diese Regelung unser Segelsport vorläufig bis 19. April nicht ausgeübt werden. Wir bitten Sie sehr, dass Sie in Ihren Vereinen für die Durchsetzung der Rechtsverordnung sorgen. Es geht bei Bekämpfung des Coronavirus schließlich um das Allgemeinwohl in Bayern.

Mit den besten Grüßen

Ihre Vorstandsmitglieder
Bayerischer Seglerverband e.V.

---------------------------------------------------------------

Hinweis:
Entsprechende Zeitungsartikel finden Sie im ePaper des Münchner Merkur (promo.merkur.de/abo/epaper) sowie in der digitalen Zeitungsausgabe der Starnberger SZ (https://sz.de/1.4859283).

Betr. Hafennutzung

Hinweis:
Dieser Artikel ist auch als Schreiben per Email an die Vereine ergangen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Damen und Herren in den Vorständen unserer Mitgliedsvereine,

im Sinne der Selbstverpflichtung zum Schutz der Wasservögel ruht der Wassersport bis zum Ende des Monats März. Der organisierte Segelsport wird wegen der bestehenden Allgemeinverfügung während der festgelegten Fristen selbstredend nicht stattfinden und die Vereine werden den staatlichen Anforderungen nachkommen.

Die staatlichen Regelungen machen die Klärung von Fragestellungen, insbesondere im Hinblick auf das Kranen und den Hafenbetrieb, notwendig.

Weiterlesen ...

Corona-Pandemie: Der BSV informiert

Hinweis:
Die nachstehenden Informationen sind unseren Mitgliedern auch in schriftlicher Form via Email zugeschickt worden.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Verbandsmitglieder,

aufgrund der Corona-Pandemie ergeben sich auch für den Segelsport große Einschnitte. Vereinsheime sind geschlossen, Regatten und Meisterschaften müssen verschoben oder abgesagt werden, gemeinschaftliches Segeln (außer mit Hausgemeinschaftsmitgliedern) ist nicht mehr möglich.

Aufgrund der noch immer stetig steigenden Neuinfektionen kommt es auch täglich zu neuen Meldungen und ggf. auch weiteren Einschränkungen des persönlichen Lebens. Wir werden Sie auch weiterhin über alle Änderungen und Entwicklungen für den Segelsport und das Vereinsleben auf unserer Website www.bayernsail.de auf dem Laufenden halten.

Weiterlesen ...

DSV-Mitteilungen an die Vereine

Der Bundestag hat am Mittwoch einstimmig einen Gesetzentwurf zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie angenommen. Das Gesetz enthält weitreichende Veränderung des Vereinsrechts.

Eine Erläuterung der für Sie relevanten Änderungen und den Gesetzentwurf erhalten Sie nachstehend.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.bundestag.de/#url=L2Rv....

Weiterlesen ...

Absage aller Veranstaltungen des Bayerischen Seglerverbands e.V. – Empfehlungen an die Mitgliedsvereine - Bitte, die Regelungen der Dachverbände und der Bundes- und Staatsregierung dringend zu beachten

Der Bayerische Seglerverband hat in den letzten Tagen die Entwicklung der Lage zum Thema "Corona" genau beobachtet. Wir haben die Einschätzungen des Deutschen Olympischen Sportbundes, des Bayerischen Landes-Sportverbands (BLSV), des Deutschen Seglerverband e.V. und deren Empfehlungen geprüft und bewertet.

Bis auf weiteres sind alle Seminare und Kurse des Bayerischen Seglerverbandes, die für den Zeitraum 15. März bis 15. April geplant waren, abgesagt. Wir bemühen uns darum, diese Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen und werden Sie direkt und über unsere Verbandsmedien informieren. Für den Landeskader und die Fördergruppen sind ebenfalls alle Maßnahmen vorerst bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt.

Weiterlesen ...

BSV-Mitgliederversammlung und Landesjugendsegeltreffen 2020 abgesagt

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte liebe Damen und Herren in den Vorständen unserer Mitgliedsvereine,

wegen der besonderen Gefährdungslage durch den Coronavirus haben wir uns im Vorstand des Bayerischen Seglerverband e.V. dazu entschieden, die Mitgliederversammlung, zu der wir bereits für den 20. März eingeladen hatten, zu verschieben und den bisherigen Termin abzusagen.

Ein entsprechendes Schreiben ist mit heutigem Datum an die Mitgliedsvereine verschickt worden.

Gleiches gilt für das am selben Tag geplante Landesjugendsegeltreffen.

Weiterlesen ...