Hilfe für Flüchtlinge im Sportverein

Die Thematik Flüchtlingszustrom und Asylbewerber in Deutschland sowie „Integration durch Sport“ hat die bayerischen Sportvereine längst erreicht. Sportvereine und ehrenamtliche Helfer leisten hier einen großen und sehr wertvollen Teil um die Menschen, die aus Kriegsgebieten der Welt zu uns kommen, willkommen zu heißen und – über Bewegung, Sport und Beschäftigung – in unsere Gesellschaft aufzunehmen.

Es gibt viele tolle Ideen und schöne Aktionen um mit den anfangs Fremden umzugehen, jedoch ergeben sich für Vereinsvorstände häufig auch Unsicherheiten in der Organisation bzw. Rechtssicherheit der Aktivitäten.

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 22. September 2015 ein Rundschreiben zu steuerlichen Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für Flüchtlinge heraus gegeben, das einige Sonderregelungen enthält, die vorerst bis 31.12.2016 gelten.

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) bezieht sich in seiner Erläuterung vom 11. November 2015 auf dieses BMF-Schreiben und versucht Sicherheit für seine Mitgliedsorganisationen zu schaffen.

Der BLSV informiert regelmäßig über den Umgang mit Flüchtlingen und Asylbewerbern in Sportvereinen im bayernsport und über seine Internetseite www.blsv.de. Zusätzlich werden Onlineseminare „Sport mit Flüchtlingen“ angeboten.

In Zusammenarbeit mit der ARAG Versicherung hat der BLSV zur "Sportversicherung der Flüchtlinge" das Dokument FAQ erstellt.

Sollten Sie Fragen zur kostenfreien Versicherung der Flüchtlinge in Ihrem Sportverein haben, wenden Sie sich bitte an den Vereinsservice des BLSV.

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt derzeit nicht nur die Politik, sondern auch viele Bürgerinnen und Bürger. Sport ist dabe eine gute Möglichkeit, Betroffenen zu helfen und ihnen die Integration zu erleichtern. Allerdings sind bei allem Engagement auch einige rechtliche Aspekte zu beachten. (dsv.org; 3.02.16)

Die Führungsakademie des DOSB hat sich dieses Themas angenommen und einen 40-seitigen Leitfaden für Vereinsvorstände erarbeitet, in dem die für die Praxis wichtigsten vereins- und steuerrechtlichen Fragen beantwortet werden.

Der Leitfaden kostet 9,80 Euro und kann über die Führungsakademie bezogen werden.

Näheres zum Inhalt sowie das Bestellformular finden Sie hier.