Aktuelle Nachrichten

BLSV: Die Vereinspauschale wird verdoppelt

Nachstehend aktuelle Medien-Informationen des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) zur stufenweisen Wiederaufnahme des Sportbetriebs in Bayern:

Gute Nachrichten für BLSV-Vereine: Verdopplung der Vereinspauschale auf 40 Mio. Euro pro Jahr

Die Corona-Krise hat weitreichende Auswirkungen auf den organisierten Sport in Bayern mit teilweise immensen wirtschaftlichen Schäden in den bayerischen Sportvereinen. Hierzu wurde durch das zuständige Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration bestätigt, was der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder bereits am Montag in seiner Regierungserklärung angekündet hatte: Der Ministerrat der Bayerischen Staatsregierung hat beschlossen, die Vereinspauschale in diesem Jahr um zusätzliche 20 auf 40 Mio. Euro zu verdoppeln.

Laut Sportminister Joachim Herrmann benötigen die bayerischen Sportvereine in der aktuellen Corona-Krise dringend schnelle und unbürokratische Unterstützung: „Wir lassen unsere Vereine in dieser Ausnahmesituation nicht allein. Mit der Verdopplung der Vereinspauschale kommt die Hilfe flächendeckend und schnell dort an, wo sie gebraucht wird. Jeder Verein, der heuer bereits die Vereinspauschale beantragt hat, erhält automatisch das Doppelte. Die Vereine müssen keine zusätzlichen Anträge stellen, auch eine weitere Prüfung durch Behörden ist nicht nötig." BLSV-Präsident Jörg Ammon begrüßt die Maßnahmen der Staatsregierung: "In dieser schwierigen Zeit die Vereinspauschale zu verdoppeln, ist ein starkes Signal der Politik an unsere bayerischen Sportvereine. Für die rasche Unterstützung sind wir sehr dankbar."

Weiterlesen ...

BSV-Anfrage beim Innenministerium

Hinweis:
Das nachstehende Schreiben ist unseren Mitgliedsvereinen auch in schriftlicher Form via Email zugeschickt worden.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstände,

wir haben heute beim Innenministerium wegen eines zeitnahen Besprechungstermins mit folgendem Schreiben angefragt, um nach geeigneten einvernehmlichen Lösungsmöglichkeiten für unsere bayerischen Segler zu suchen:


An das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration
Wasserschutzpolizei Zentralstelle Bayern

Liebe, sehr geehrte Frau Dr. Peschel, Frau Dr. List, Frau Leinfelder, Frau Schweigert,
lieber sehr geehrter Herr Werner,
sehr geehrte Damen und Herren,

bitte erlauben Sie mir, dass ich mich als Vorsitzender des Bayerischen Seglerverbandes heute wieder an Sie wende: Wir haben ein für den Segelsport sehr positives Schreiben der Senatsverwaltung für Inneres und Sport der Stadt Berlin vorliegen. Die Kopie füge ich bei. (Kopie hier als PDF)

Damit werden nun für das Land Berlin – wie auch schon in anderen Bundesländern (z. B. Mecklenburg-Vorpommern) - wesentliche Erleichterungen und Zugangsmöglichkeiten auch für den Segelsport dargestellt. Die neuen Informationen aus anderen Bundesländern werden sicher nicht lange unbeachtet bleiben. Bayerische Wassersportler werden nicht nur ihren Verband sondern auch die Politik in den nächsten Tagen mit Forderungen nach Lockerungen im Wassersport überziehen.

Weiterlesen ...

Corona Update Segeln (2)

Hinweis:
Die nachstehenden Informationen sind unseren Mitgliedsvereinen auch in schriftlicher Form via Email zugeschickt worden.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstände,

wir hatten Ihnen zugesagt, Sie über aktuelle Informationen und Erkenntnisse der Staatsregierung umgehend zu informieren. Soeben haben wir eine neue Verordnung erhalten, die die Bayerische Staatsregierung erlassen hat. Unter dem nachfolgenden Link: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-205/ finden Sie das Dokument. Leider sind die Bestimmungen für alle Sportarten in keiner Weise gelockert worden.

Trotzdem sind wir zuversichtlich, daß ordnungsrechtliche Auslegungsregelungen in den kommenden Wochen erfolgen werden.

Weiterlesen ...

Corona Update Segeln (1)

Hinweis:
Die nachstehenden Informationen sind unseren Mitgliedsvereinen auch in schriftlicher Form via Email zugeschickt worden.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstände unserer Mitgliedsvereine,

für Ihre vielseitigen Anregungen an den Bayerischen Seglerverband danken wir Ihnen sehr.

In der aktuellen Situation der Corona-Pandemie stehen wir alle, unsere Mitgliedsvereine und der Vorstand, vor bisher nicht bekannten Herausforderungen. Die Regierungen des Bundes und der Länder reglementieren zum Schutz der Bevölkerung unser tägliches Leben und schränken dabei auch unser Vereinsleben stark ein.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung in Sachen Wassersport

Hinweis:
Dieser Artikel ist auch als Schreiben per Email an die Vereine ergangen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstände unserer Mitgliedsvereine,

mit diesem Bericht erhalten Sie den heute vom Bayerischen Innenministerium aktualisierten Informationstext zur Situation an unseren Seen.

Untersagt ist der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens sondern der Freizeitgestaltung dienen. Damit ist der Betrieb von Sportboothäfen, Vereinsgeländen, Trockenliegeplätzen, Bootshallen, Wasserski- und Wakeboardanlagen etc. ausgeschlossen. Sie bleiben gesperrt. Damit bleibt auch der Zugriff auf die dort befindlichen Wasserfahrzeuge verwehrt. Auch die Vermietung von Wassersportfahrzeugen dient der Freizeitgestaltung und ist untersagt.

Der Kranbetrieb von Booten ist grundsätzlich nur gewerblich zulässig.

Ein Einwassern von Wassersportfahrzeugen/-geräten von Privatleuten ist lediglich in öffentlich zugängigen Bereichen, z.B. an öffentlichen Slipstellen, zulässig. Auch Arbeiten von Bootseignern an ihren Wasserfahrzeugen (z.B. Herrichten zur Vorbereitung der Einwasserung, Streichen, Schleifen etc.) stellen keinen triftigen Grund zum Verlassen des eigenen Hausstands dar und sind derzeit nicht zulässig.

Weiterlesen ...