Bitte beachten:

Der Bayerische Seglerverband kann zum Thema Corona lediglich Handlungsempfehlungen zur Orientierung anbieten, diese stellen keine juristische Auskunft dar.

Lokal zu beachten:

Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden (i.d.R. LRA) können, auch soweit in der InfSMV Schutzmaßnahmen oder Schutz- und Hygienekonzepte vorgeschrieben sind, im Einzelfall ergänzende Anordnungen erlassen, soweit es aus infektionsschutzrechtlicher Sicht erforderlich ist. Auch Ausnahmegenehmigungen können im Einzelfall auf Antrag von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde erteilt werden, soweit dies aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist.

8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

heute Nacht wurde die 8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 30.10.2020 veröffentlicht, sie tritt ab 2. November 2020 in Kraft und endet bislang mit dem 30.11.2020.

Die für die Sportvereine relevanten "Spezialregelungen" sind in Teil 3 der Verordnung, den §§ 10ff., geregelt. Danach ist Individualsegeln allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands erlaubt.

Segler der Bundes– und Landeskader können mit den Einschränkungen des § 10 (2) 1-3 (u.a. Hygienekonzepte) trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen.

Die Gastronomiebetriebe in unseren Vereinen sind nach § 13 der Verordnung geschlossen, die Nutzung der Kojen ist nach § 14 der Verordnung für die Vereinsmitglieder nicht mehr möglich.

Download: Den Wortlaut der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie hier als PDF.

Mit besten Grüßen
Ihr Bayerischer Seglerverband e.V.

Zurück zur Listenansicht