Aktuelle Nachrichten

Rechtzeitig zum Saisonbeginn in Bayern: Motorboot-Ausnahmegenehmigung für junge Regattahelfer

In Bayern gibt es nun die Möglichkeit, per Ausnahmegenehmigung auch junge Trainer und Regattahelfer als Motorbootsführer einzusetzen. Bisher legt § 26 Abs. 2 der Bayerischen Schifffahrtsverordnung (BaySchiffV) das Mindestalter von Motorbootsführern auf 18 Jahre fest – unbeschadet der Tatsache, dass der bundesweite Sportbootführerschein (Binnen/See) bereits ab 16 abgelegt werden darf und Gültigkeit erlangt. In der geplanten künftigen Neufassung des § 26 BaySchiffV wird diese Altersgrenze für Inhaber des Sportbootführerscheins auf 16 Jahre gesenkt.

Für die Zeit bis zum Inkrafttreten der neuen Regelung können die bayerischen Segelvereine ab sofort Motorboot-Ausnahmegenehmigungen für ihre jugendlichen Trainer und Regattahelfer erhalten. Voraussetzung sind ein gültiger Sportbootführerschein (SBF Binnen) sowie ein Mindestalter von 16 Jahren. Mit der Ausnahmegenehmigung können junge Segler zudem die Prüfung zum SBF Binnen bereits mit 15 Jahren ablegen.

Damit haben die ausbildenden Vereine künftig eine größere Flexibilität bei der Einteilung von Regattahelfern und Trainern und können vermehrt auf junge Helfer setzen. Mit der Ausnahmegenehmigung stärkt die bayerische Staatsregierung den Segelsport in Bayern und hilft mit, junge Seglerinnen und Segler an Ausbildungsarbeit und Regattaorganisation heranzuführen. Der Bayerische Seglerverband bedankt sich beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr für diese großartige Unterstützung.

Die Ausnahmegenehmigungen können von den Segelvereinen ab sofort bei ihren Landratsämtern in eigener Verantwortung beantragt werden. Der Bayerische Seglerverband stellt seinen Mitgliedern einen entsprechenden Musterantrag zur Verfügung (siehe unten). Das zuständige Ministerium hat die Veröffentlichung seines Schreibens an die Landratsämter vom 15. März 2019 ausdrücklich genehmigt. Musterantrag und Brief können beim Bayerischen Seglerverband angefordert werden: bsv@bayernsail.de.

1. Download als PDF: Musterantrag
2. Download als PDF: Schreiben des Ministeriums

Nachlese zur Mitgliederversammlung 2019

Die gut besuchte Mitgliederversammlung fand am Freitag, 15. März 2019, in München statt. Unsere Mitglieder erhielten einen ausführlichen Rückblick auf das Jahr 2018; der Ausblick auf die gerade begonnene Saison mit zahlreichen Entwicklungen wurde sehr positiv aufgenommen.

Das Protokoll zur Mitgliederversammlung wurde den Mitgliedsvereinen zur Verfügung gestellt. Gern können Vereinsvorsitzende, die das Protokoll nicht auf elektronischem Weg erhalten können, die Dokumentation von der Geschäftsstelle schriftlich anfordern (bsv@bayernsail.de).

Trainer Fortbildung mit abwechslungsreichen Themen

Unter dem Motto "Einführung und vertiefende Inhalte des Rigg- und Segeltrimms bei Jollen und Kielbooten" bot Segelmacher Peter Sippel im Chiemsee Yacht Club e.V. eine Trainer Fortbildung an. Mit dem mehrfachen Deutschen Meister im Korsar konnte ein Lehrgangsleiter gewonnen werden, der neben dem Bootstrimm allgemein auch die Feinheiten und Wirkungsweisen der einzelnen Einstellungen im Hinblick auf die Segeleigenschaften anschaulich und unmittelbar am Boot erklären und zeigen konnte.

Neben Regattataktik beim Start stand auch Bojemanöver auf dem Programm.

Die gelungene Veranstaltung wurden von allen Teilnehmern sehr positiv bewertet und alle waren sich einig, dass man derartige Veranstaltungen öfter anbieten sollte.

Trainerfortbildung 20190331 CYC Sippel

 

WetterWarn-App des Deutschen Wetterdienst

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) bietet mit seiner WetterWarn-App auch nützliche Funktionen für den Segelsport an. Anlässlich des Wassersportgespräches 2019 im Februar auf der Messe f.re.e präsentierte der DWD die App und ging auf die Vorteile für Wassersportler/innen ein.

Die App kann kostenlos heruntergeladen werden und hat folgende Funktionen:

Weiterlesen ...

„Lasst im Winter die Vögel in Ruhe“

190223 BSV FreeMesseMUC 292

Beim Wassersportgespräch des Bayerischen Seglerverbandes e.V. werden vor allem die SUPs aufgefordert, sich an die Regeln zu halten

Mit seiner Forderung nach einem noch stärkeren Engagement für Umwelt und Natur setzte der Bayerische Seglerverband bei seinem traditionellen Wassersportgespräch auf der Messe f.r.ee in München neue Akzente für die Zukunft. Der Vorsitzende des Bayerischen Seglerverbandes Dietmar Reeh forderte in seiner Rede zum Thema „Wassersport im Einklang mit Umwelt und öffentlicher Ordnung“ alle nicht in Vereinen organisierten Freizeitsportler auf, den freiwilligen Initiativen und Selbstverpflichtungen seines Verbandes zu folgen.

Weiterlesen ...

Sterne des Südens

Die Yacht-Clubs aus dem Fünfseenland sahnen bei der Meisterehrung des Bayerischen Seglerverbands kräftig ab - Ein Artikel von Christian Heinrich

Weiterlesen ...