6. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Hinweis:
Die folgenden Informationen sind unseren Mitgliedsvereinen auch via Email zugeschickt worden.

Sehr geehrte, liebe Damen und Herren in den Vorständen unserer Mitgliedsvereine,

die 6. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurde heute Nacht veröffentlicht. Den Download-Link zu dieser Verordnung finden Sie am Ende dieses Berichts.

Den unseres Erachtens für unseren Segelsport relevanten Bereich füge ich im Wortlaut in diesen Artikel ein und stelle die nach unserer Meinung für den Segelsport und unsere Vereine relevanten Themen kurz heraus:

  • Einschränkungen wie das Abstandsgebot sind für die sportliche Betätigung an der frischen Luft und im Freien nicht mehr konditioniert
  • Die Nutzung von Umkleiden und des Nassbereichs ist, sofern das Hygienekonzept vorliegt, möglich
  • Veranstaltungen sind im Innenbereich mit bis zu 50 Personen, im Außenbereich mit bis zu 100 Personen möglich
  • Für den Gastronomiebereich gelten klare Vorgaben, die Nutzung von Kammern und Wohnungen ist grundsätzlich mit entsprechenden Hygienekonzepten möglich; damit sind die Räumlichkeiten der Vereine dem Grunde nach wieder nutzbar.

Im Ergebnis bedeutet dies, daß wir den Trainings – und Sportbetrieb einschließlich der Regattaaktivitäten ab kommenden Montag wieder aufnehmen können, strenge Hygieneregeln sind wie bisher zu beachten, entsprechende Konzepte vorzuhalten. Limitiert bleiben Veranstaltungen aufgrund der Begrenzung der Personenzahl und des daraus resultierenden Raum-/Platzbedarfs.

§ 1 Allgemeines Abstandsgebot, Mund-Nasen-Bedeckung

  • (1) Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten.
  • (2) Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.
  • (3) In geschlossenen Räumlichkeiten ist stets auf ausreichende Belüftung zu achten.

§ 2 Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum

  • (1) Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur gestattet
  • 1. mit Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern sowie Angehörigen eines weiteren Hausstands, oder
  • 2. in Gruppen von bis zu 10 Personen.

§ 5 Veranstaltungs-, Versammlungs- und Ansammlungsverbot

  • (1) Vorbehaltlich speziellerer Regelungen in dieser Verordnung und vorbehaltlich des Abs. 2 sind Veranstaltungen, Versammlungen, soweit es sich nicht um Versammlungen nach § 7 handelt, Ansammlungen sowie öffentliche Festivitäten landesweit untersagt. 2Ausnahmegenehmigungen können auf Antrag von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde erteilt werden, soweit dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist.
  • (2) Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden (insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern und Vereins- und Parteisitzungen) sind mit bis zu 50 Teilnehmern in geschlossenen Räumen oder bis zu 100 Teilnehmern unter freiem Himmel gestattet, wenn der Veranstalter ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorlegen kann. Speziellere Regelungen nach dieser Verordnung bleiben unberührt.
  • Abweichend von Satz 1 gilt § 13, wenn die Veranstaltung in einem gastronomischen Betrieb stattfindet.

§ 9 Sport

  • (1) Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten sowie von Tanzschulen sind vorbehaltlich der folgenden Absätze untersagt.
  • (2) Der Trainingsbetrieb an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportstätten ist unter Einhaltung der folgenden Voraussetzungen zulässig:
  • 1. kontaktfreie Durchführung,
  • 2. die Nutzung von Umkleidekabinen in geschlossenen Räumlichkeiten ist nur gestattet, wenn ein Schutz- und Hygienekonzept im Sinne von Abs. 5 Satz 2 vorliegt,
  • 3. konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten,
  • 4. die Nutzung von Nassbereichen in geschlossenen Räumlichkeiten ist nur gestattet, wenn ein Schutz- und Hygienekonzept im Sinne von Abs. 5 Satz 2 vorliegt; die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich,
  • 5. Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu oder Verlassen von Anlagen,
  • 6. in geschlossenen Räumlichkeiten, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten sowie bei der Nutzung von Umkleiden und WC-Anlagen besteht Maskenpflicht,
  • 7. keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen und
  • 8. keine Zuschauer.
  • (3) Der Betrieb zu Trainingszwecken der Berufssportlerinnen und Berufssportler sowie der Leistungssportlerinnen und Leistungssportler der Bundes- und Landeskader ist zulässig, sofern bei der Durchführung der Trainingseinheiten sichergestellt ist, dass die Voraussetzungen nach Abs. 2 Nr. 3 bis 8 eingehalten werden.
  • (5) 1Der Wettkampfbetrieb an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportstätten ist im Übrigen zulässig, wenn die Voraussetzungen des Abs. 2 Nr. 1 bis 8 beachtet werden. 2Der Betreiber hat ein auf den jeweiligen Standort und Wettkampf zugeschnittenes Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen. (6) 1Der Trainingsbetrieb in geschlossenen Räumen von Sportstätten sowie in Fitnessstudios ist unter Einhaltung der Voraussetzungen des Abs. 5 zulässig. 2Für eine ausreichende Belüftung mit Außenluft ist zu sorgen. 3Außerhalb des Trainings, insbesondere beim Betreten und Verlassen der Sportstätte sowie bei der Nutzung von WC-Anlagen und Umkleiden, besteht in geschlossenen Räumen Maskenpflicht.

Download: Die 6. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie hier als PDF.

Viele Grüße und für Sie und Ihre Mitglieder ein schönes Wochenende

Ihre Vorstände
Bayerischer Seglerverband e.V.