Lothar Demps erhält Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Lothar Demps, langjähriger Präsident des Segelclub Prien e.V., wurde im Oktober für sein hervorragendes Engagement im Sport für Menschen mit Behinderung geehrt. Im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier überreichte der stellvertretende Landrat des Landkreises Rosenheim Josef Huber Medaille und Urkunde an Demps und sagte über den Geehrten: "Sein Ziel ist es den Segelsport in Prien am Chiemsee und weit über die Gemeindegrenzen hinaus zu fördern und auszubauen. Dies ist ihm durch seinen unermüdlichen und vorbildhaften Einsatz in einzigartiger Weise gelungen."

Demos

2008 übernahm Demps die Abteilung "Segeln" im Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern und startete mit der Gründung des "Integrative und Leistungs-Segelzentrum Prien am Chiemsee" ein damals in Deutschland einmaliges Projekt, dass zur Aufstellung der größten Handicap-Sparte in einem deutschen Segelverein führte.

Um den Segelsport und die intergrative Segelgruppe weiter bekannt zu machen und zu fördern, organisiert Demps zahlreiche, jährlich stattfindende, integratie Schnupperkurse, Jugendwochen und internationale Trainingslager für Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Handicap. Schwer zu verkraften war die Ankündigung des Internationalen Paralympischen Komitees den Segelsport aus dem Programm der Paralympics zu streichen, da mit der Bekanntgabe der Streichung ein Großteil der finanziellen Förderung gestrichen wurde. Mit viel Engagement gelang es Demps jedoch Sponsoren und Partner für die Fortsetzung des Projektes "integratives Segeln" zu finden.

Auf seine Leistungen angesprochen gibt sich Demps bescheiden. "Das ist alles nicht allein mein Verdienst", sagt der Geehrte, der die Auszeichenung als Anerkennung für alle, die dabei waren und das Projekt auch weiterhin unterstützen, ansieht.