Benefiz-Regatta beim Münchner Yacht-Club: 9. José Carreras Yacht Race für den Kampf gegen Leukämie

Viel Sonne, perfekter Wind und ein hervorragender Zweck: Mehr als hundert Seglerinnen und Segler auf über 30 Booten gingen am vergangenen Samstag beim 9. José Carreras Yacht Race an den Start, das der Münchner Yacht-Club im Rahmen des Bootshaus-Preises veranstaltet hatte. Da die Regatta nach Yardstick gewertet wurde, also unterschiedliche Bootsklassen per Formel verrechnet wurden, waren von einer schnellen Joker mit mehreren Vorschotern im Trapez, bis zu einer Yacht vom Typ Neptun 22 die unterschiedlichsten Bootsklassen am Start.

Als erstes Schiff überfuhren dann auch Patrik, Magali, Anouk, Isaline und Eloise Buschorx-Marcel vom gastgebenden Münchner YC mit ihrer Joker die Ziellinie und wurden nach berechneter Zeit Fünfte.

Gesamtsieger nach Yardstick wurden Victor Struppler, Franziska und Richard Heigl (alle Bayerischer YC) mit einem 20qm-Jollenkreuzer. Neben dem Pokal überreichte Dr. Gabriele Kröner, geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung, dem Trio noch einen besonderen Preis: Karten für die 25. José Carreras Gala, die am 12. Dezember 2019 in Leipzig stattfindet und bei der wieder viele internationale und nationale Künstler für den guten Zweck auftreten werden. So haben bereits Peter Maffay und Mary Roos zugesagt, Weltstar und Stifter José Carreras beim Sammeln von Spenden zu unterstützen.

jcyr08

Auf den zweiten Platz kamen Eberhard Stephan, Markus Steiner und Dirk Boettcher (alle MYC) auf einem Drachen vor ihren Vereinskameraden Hubert, Manuela und Sebastian Frenzer, die mit einem L-Boot an den Start gegangen waren.

Neben der Hälfte aus den Startgeldern kamen auch die Einnahmen aus einer Tombola der José Carreras Leukämie-Stiftung zugute. Die Lose wurden sowohl im Münchner Yacht-Club als auch im benachbarten Müncehner Ruder- und Segelverein verkauft.

„Wir danken dem Münchner Yacht-Club, allen Seglerinnen und Seglern sowie den Sponsoren für die großartige Unterstützung.", sagte Dr. Gabriele Kröner. " Niemand ist vor einer schweren Erkrankung gefeit, deshalb ist es wichtig, den Kampf gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen in die Öffentlichkeit zu bringen. Die Patienten und deren Familien brauchen unsere Solidarität. Und jeder Euro hilft, Leben zu retten und Leid zu lindern.“

Seit der Gründung im Jahr 1995 hat die José Carreras Leukämie-Stiftung über 1.200 Leukämie-Projekte mit insgesamt über 220 Millionen Euro gefördert. Um diese wichtige und lebensrettende Arbeit fortzusetzen, wird José Carreras am 12. Dezember 2019 zur 25. José Carreras Gala nach Leipzig einladen und gemeinsam mit seinen internationalen und nationalen Künstlerfreuden um Spenden bitten. Karten für die Gala sind ab sofort erhältlich.

Weitere Informationen hier.