SCL-Finale: DTYC Sechster

Vier Tage spannender Wettkampf beim Finale der SAILING Champions League auf dem St. Moritzer See (Schweiz) brachten dem Wassersport-Verein Hemelingen (WVH) aus Bremen einen verdienten dritten Platz ein. Das Team des DTYC (Tutzing) hatte das Feld bis zu den beiden letzten Rennen angeführt.

Damit gehört der Bremer Verein aus der 1. Segel-Bundesliga zur Segelelite Europas. Der Titel geht nach Italien: Das Team vom Circolo della Vela Bari gewinnt vor dem Schweizer Verein Société Nautique de Genève und darf sich nun "Bester Segelclub des Jahres" nennen. Beim Finale der SAILING Champions League traten 31 Clubs aus zwölf Nationen gegeneinander an.

180830s PM SCL stMoritz 78361 1033s

"Mit dem Wetterumschwung fiel auf dem Silvaplana See leider auch die Thermik aus und so konnten in den vier Tagen insgesamt nur 8 Flights gesegelt werden. Bis zum Rennen 6 war die Crew mit Julian Stückl, Moni Linder, Jonas Vogt und Jakob Achterberg mitten im Kampf um den Titel. Ausgerechnet in den letzten beiden Rennen folgten die schlechtesten Resultate mit den Plätzen 5 und 6. Das bedeutete am Ende nun Rang 6. Wir gratulieren dem Team zu einer tollen Leistung mit einem Top 10-Ergebnis in einem Feld von 31 Clubs." (dtyc.de)

31 Yachtclubs aus zwölf Nationen kamen nach St. Moritz, um im Finale der SAILING Champions League 2018 um die prestigeträchtige Silbertrophäe zu kämpfen (30. August – 02. September). Alle Clubs mussten sich in zwei Halbfinals für das Finale qualifizieren. Auch die anderen vier deutschen Teams zeigten, dass sie international mithalten können:

·       Platz 4: Norddeutscher Regatta Verein
·       Platz 6: Deutscher Touring Yacht-Club
·       Platz 15: Segel- und Motorboot Club Überlingen
·       Platz 24: Segelkameradschaft „Das Wappen von Bremen“

Martin Berthod, Direktor von St. Moritz Tourismus, freute sich, so viele hochkarätige Crews auf 1.856 Meter begrüßen zu dürfen: "Wassersport und Segeln im Sommer sind für uns und das Engadin genauso wichtig wie Wintersport im Winter. Wir möchten unseren Gästen Sport und Entspannung bieten, also haben wir die Chance genutzt, gemeinsam mit der SAILING Champions League unseren Gästen das Segeln zu präsentieren, indem wir das Finale für die besten Clubs in Europa veranstalteten."

Die SAILING Champions League wurde auch in diesem Jahr wieder von wichtigen Partnern unterstützt: JUVIA, KRAFTWERK, DEDON, Breitling, Badrutt's Palace, DKSH, SAP und Marinepool.

Das nächste Event der Deutschen Segel-Bundesliga findet vom 14. bis 16. September in Kiel statt. (SCL Pm.) Weitere Infos zum Event finden Sie hier:

sailing-championsleague.com/events/st-moritz-switzerland/