Bayerisch-norddeutscher Sieg beim Helga Cup

Es war das perfekte Finale für drei Tage packenden Frauen-Segelsport: Unter lautem Zuschauer-Jubel überquerten Nadine Böhm, Svenja Weger, Susann Beucke und Ann-Christin Goliaß aus dem German Sailing Team in Hamburg als Erste die Ziellinie des Helga Cup-Finalrennens.

helga cup 2018 42float

Die Kader-Seglerinnen aus dem German Sailing Team setzten sich auf der Hamburger Außenalster gegen 61 Frauenteams aus Deutschland, Österreich und den USA durch. Die Ziellinie lag direkt vor dem Hafen des Norddeutschen Regatta-Vereins, und so feuerten alle Helga Cup-Teams und Fans die Finalistinnen aus Leibeskräften an.

Der Auftakt der Frauenregatta wurde am Freitag von schwachen Winden, brütender Hitze und einem langsam aufziehenden Gewitter begleitet. Trotz stark drehender Winde kamen einige Rennen zustande. Samstag und Sonntag war der Wind konstanter, sodass insgesamt mehr als 70 Wettfahrten in 90 Flights gesegelt wurden. Dabei wechselten die Teams zwischen Seascape 24- und J/70-Kielbooten.

Die besten sieben Teams traten im großen Finale am Sonntag an. Nach dem Motto „The winner takes it all“ zählten die Punkte aus der Vorrunde nicht mehr – jedes Team hätte erster, aber auch siebter werden können. Die Crew um 470er-Steuerfrau Nadine Böhm (DTYC) blieb cool und schaffte es, die Gegnerinnen beim Start und auf der ersten Kreuz in Schach zu halten. Diese Führung verteidigte das DSV II-Team dank Svenja Wegers vorausschauender Taktik bis ins Ziel.

Der DSV war als Mitveranstalter des Helga Cups von der ersten Stunde an dabei. „Was für ein Bild: 250 Frauen und eine Handvoll Männer. Auf einer Segelveranstaltung. Verkehrte Welt? Also, ich persönlich muss sagen, mir gefällt dieses Bild sehr gut!“, sagte DSV-Präsidentin Mona Küppers bei der feierlichen Eröffnung. Auch Hamburgs zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Schirmherrin des Helga Cups, zeigte sich beeindruckt. (Bericht: DSV.org)

Top Ten-Platzierungen Helga Cup:

1) DSV II: Nadine Böhm (DTYC) Svenja Weger, Susann Beucke und Ann-Christin Goliaß (DTYC)
2) Fantastic Four: Johanna Meier, Pia Sophie Wedemeyer, Charlotte Braun-Dulläus und Juliane Zepp
3) HSC Women´s Team: Silke Basedow, Luisa Krüger, Maren Hahlbrock, Anke Lukosch
4) Hotquito: Anke Scheuermann, Stine Schreiber, Inga Runge, Anna Lau
5) Schleiperlen: Suzanne Willim, Christina Bärwald, Eva Heimes, Charlotte Jäkel
6) DTYC Women´s Sailing Team: Anna Seidl, Monika Linder, Caro Tiegel, Linda Weber
7) Not Only Boy Toy: Sarah Britten, Susanne Kusch, Carolin Junker, Andrea Achenbach, Aileen Schulte
8) Team Bremen: Stefanie Pöpken, Anna Lang, Gesche Kohlberg, Kira Vagt
9) Team Horst: Sibylle Ilgenstein, Kristina Milberg, Cornelia Imbeck, Katja Königshof
10) Team Rasenmäher: Maike Schomäker, Sophie Heyer, Luisa Grobleben, Katharina Köhlmoos

Alle Ergebnisse finden Sie hier

Bericht mit weiteren Fotos (DSV)