IDM H-Boot 2018: Platz 3 für Team Zauner

IDM: Reichlich Wind konnte der Gastgeber BYC Überlingen den 38 Teams aus ganz Deutschland und der Schweiz Anfang Mai bieten. 15 bayerische H-Boote waren zur internationalen Deutschen Meisterschaft 2018 an den Bodensee gerollt.

DSC04556cns abbruch

Bei acht Wettfahrten waren es im Mittel 10-14, in Böen über 20 Knoten - noch dazu aus Nordost, was am Bodensee eher ungewöhnlich ist. Der oft drehende, löchrige Wind stellte für alle Teilnehmer/innen eine große Herausforderung dar.

DSC04396cns idm18 zauner

Der erste deutsche Meistertitel der Saison 2018 ging mit Thilo Beuster (Scharmützelsee) und seiner Crew wieder nach Berlin/Brandenburg, gefolgt vom "Abo-Meister" Lars Bähr und seiner Mannschaft. Über Platz 3 konnten sich Peter Zauner, Maren Bertling und Timo von Schorlemer (Foto; YC Seeshaupt) freuen, auf Platz 4 landete Kay Niederfahrenhorst mit Bastian Henning und Florian Wider (MYC).

Der Vizemeister von 2017, Dirk Stadler (SRS) und seine deutsch-schweizerische Crew Michael Kessenich und Roman Juchli, wurde Achter, Thomas Loewen (DTYC) fuhr mit Christopher Nordhoff (MYC) und Timo Kraus (BYCÜ) auf Rang neun. Robert Huber und seine Mannschaft Michael Lohner und Stephan Heuberger (DTYC) wurden Zehnte und auf Platz elf segelten Micki Liebl und Petra Dietz (MYC) mit Carlo Loos (CYC).

Alle Ergebnisse (DHK)

Bericht BYCÜ

Beim Internationalen Bodenseepokal 2018 konnten 28 Mannschaften zuvor bereits sechs anspruchsvolle Rennen zum "Aufwärmen" segeln, vier davon an einem Tag. (cn)

DSC04505cns ger1652 bsp