Neues Führungstrio - Dietmar Reeh Vorsitzender

Der Bayerische Seglerverband hat ein neues Führungstrio an seiner Spitze: Am 9. März 2018 wurden Dietmar Reeh (DTYC), Timo Haß (MRSV) und Siegfried Merk (DSC) bei der Mitgliederversammlung im Haus des Sports in München gewählt. Für seine jahrzehntelangen Verdienste um den Segelsport ist Joerg von Hoermann zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden. DSC03939cns bsv fuehrungstrio

Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt Sigi Merk aus dem Diessner-Segel-Club (Bildmitte) und als Sportwart ergänzt Timo Haß (links; Münchner Ruder- und Segelverein Bayern von 1910, Starnberg) das Trio, das als "bayerische Fraktion" bereits jahrelang im DSV-Vorstand bzw. Seglerrat gemeinsam aktiv war.

Der Jurist Dietmar Reeh (Starnberg) leitete von 2009 bis 2017 als Vizepräsident des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) den Vorstandsbereich Recht und Umwelt. Eines seiner wichtigsten Anliegen war es, das Amateursegeln in gemeinnützigen Vereinen sowie die Ausbildung der Jugend nachhaltig zu sichern.

Sigi Merk (DSC) verfügt über eine große Erfahrung und Kompetenz im Segelsport. Im Seglerrat des Deutschen Segler-Verbandes war der seit 50 Jahren aktive Regatta- und Seesegler zwölf Jahre lang im Führerscheinausschuss tätig.

Timo Haß (MRSV) bezeichnet sich selbst als „Generalist des Segelsports“. Der 43-jährige Rechtsanwalt aus Pöcking war vorher 2. Vorsitzender des Bayerischen Seglerverbandes und Jugendobmann des Deutschen Seglerverbandes; er ist außerdem in den beiden internationalen Verbänden EUROSAF und World Sailing aktiv.

Struktur des Bayerischen Seglerverbandes ab 2018 (PDF)

DSC03820cns delegierte

Zu Beginn der Versammlung hatte der bisherige 1. Vorsitzende, Joerg von Hoermann (CYC), die rund 40 Delegierten begrüßt. In seiner Einleitung erwähnte er u.a., dass der bisherige Jugendobmann Thomas Knoepfle nur kommissarisch und vorerst im Amt bleibt. Auch der aufgrund einer Dienstreise diesmal abwesende Wettsegelobmann Christoph Hamann stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung - ebenfalls aus beruflichen Gründen.

Für die im Jahr 2017 verstorbenen Kameraden, insbesondere für den ehemaligen 1. Vorsitzenden Günter Bornemann, erhoben sich alle Anwesenden von ihren Plätzen.

Im Jahr 2018 feiern folgende Vereine in Bayern ihr 50-jähriges Jubiläum:

  • Bernauer Segelclub Felden
  • Segel und Tennis Club Rot-Weiss Ingolstadt
  • Yacht Club Possenhofen
  • Segelclub Kempten Niedersonthofen
  • Segelclub Harras Chiemsee
  • Yacht-Club Ambach

DSC03817cnxs joergIn der Segelsaison 2018 werden in Bayern 491 Regatten durchgeführt. Davon sechs Bayerische Meisterschaften und vier Int. Deutsche Meisterschaften. Joerg von Hoermann bedankte sich bei allen Vereinen "und ihren Helfern, dass sie die Regatten durchführen und ihre Freizeit dafür opfern."

Erfreulich sei die Entwicklung der Mitgliederzahlen; Ende 2017 hatte der Bayerische Seglerverband 31.954 Mitglieder in 208 Vereinen. Anschließend berichtete von Hoermann über größere Veranstaltungen des Landesverbandes, zunächst über den Deutschen Seglertag des DSV im November 2017 in München. Dort war es auch zu hitzigen Debatten gekommen. Die bayerische Gastfreundschaft und das Rahmenprogramm waren von allen Gästen sehr gelobt worden. 

In diesem Zusammenhang bedankte sich Joerg von Hoermann - gefolgt von Applaus - bei Dietmar Reeh, der acht Jahre lang als Vizepräsident Umwelt & Recht im Vorstand des DSV aktiv gewesen war. Bei der Meisterehrung in Ottobrunn wäre eine höhere Beteiligung wünschenswert gewesen - leider war dort nur ein Drittel der zu Ehrenden anwesend.

Dann war es "Time to say Goodbye": Nach vier Jahren als Mitglied im Jugendseglerausschuss, gefolgt von acht Jahren als Jugendobmann und zuletzt 14 Jahren als 1. Vorsitzender sei es nun Zeit "Schluss zu machen". von Hoermann habe die Arbeit für den Bayerischen Segelsport sehr gerne gemacht. "Ich bitte Sie: Schenken Sie meinem Nachfolger und seinem Team genau das gleiche Vertrauen, das Sie mir in all den Jahren geschenkt haben." Er bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle, bei allen Vorstandsmitgliedern, den Revierobleuten, den Ausschussmitgliedern und beim Pressereferenten für die "über die Jahre hinweg für uns geleistete Arbeit".

DSC03838cns knoepfleNach den Berichten der Obleute aus den Ressorts Wettsegeln, Jugend, Ausbildung, spezielle Segeldisziplinen (Kiten/Windsurfen) und Umwelt/Recht präsentierte der Schatzmeister Johann Fastl (DSC) die Bilanzen des Vorjahres 2017. Nach kurzer Diskussion berichtete Markus Steiner (MYC) für die beiden Kassenprüfer über die Kontrolle der Buchhaltung, die keine Beanstandungen ergeben hatte. Die anwesenden Delegierten erteilten daraufhin dem gesamten Vorstand Entlastung.

Im Anschluss wurden folgende Mitglieder für besondere Verdienste ausgezeichnet:

DSC03876cns lothar demps

  • Lothar Demps (oben): 11 Jahre Präsident SCPC, 14 J. Sportwart, Gründung d. Handicap-Sparte in Prien
  • Florian Abele: 8 Jahre Reviervertreter
  • Phillipp Rauner: 8 Jahre Reviervertreter
  • Robert Wissolek: 12 Jahre Reviervertreter
  • Herbert Schuster: 12 Jahre Reviervertreter
  • Christoph Hamann: 4 Jahre Wettsegelobmann im BSV
  • Thomas Knoepfle: 4 Jahre Jugendobmann im BSV
  • Sigi Merk: 12 Jahre Seglerrat im DSV
  • Dietmar Reeh: 8 Jahre Mitglied DSV Präsidium, 6 J. Beisitzer im BSV für Umwelt u. Recht
  • Norbert Geissler: 45 Jahre Revierobmann Starnberger See

DSC03893cns kandidatenNach den Ehrungen wurden die Reviervertreter (ges. 13 in 14 Regionen) vorgestellt. Im Anschluss verließ Joerg von Hoermann das Podium und nahm zwischen den Delegierten Platz. Vor den Vorstandswahlen stellten die drei Kandidaten Reeh, Merk und Haß sich und ihre geplanten Maßnahmen im Bayerischen Seglerverband vor.

Als Wahlleiter fungierte RA Max-Christoph Trimolt (ASC). Aus der Reihen der Mitglieder kamen spontan ein paar Fragen zu alten und neuen Zuständigkeiten, die zunächst diskutiert wurden. Alle Anwesenden entschieden gegen geheime Wahlen. Gegen 21.15 Uhr stand das Abstimmungsergebnis fest. Dietmar Reeh: "Ich nehme die Wahl an und bedanke mich für das Vertrauen." Ihm schlossen sich Timo Haß und Sigi Merk an.

Rochus Ponn (ASC) ist künftig der 2. Kassenprüfer neben Markus Steiner (MYC). Der Etat für das Jahr 2018 wurde von der Versammlung genehmigt. Nach einem sehr persönlichen Vortrag von Dietmar Reeh stimmte sie auch uneingeschränkt dem Antrag zu, Joerg von Hoermann zum Ehrenpräsidenten zu ernennen. Es folgten stehende Ovationen und minutenlanger Beifall.

Um 22.10 Uhr schloss Dietmar Reeh die Sitzung und wünschte allen eine schöne Segelsaison 2018. (cn)

Der Bayerische Seglerverband auf Facebook (Link)