470er: Platz 4 in Japan

Mit noch mehr Regen und einem Rennabbruch ging die "Enoshima Olympic Week" auf dem olympischen Revier von Tokio zu Ende. Bei den Lasern und auf den 49er FX wurde noch gesegelt, aber bei den 470ern kostete der Abbruch das Team Diesch/ Autenrieth vermutlich Bronze.

ger11 kielerwo 17fb

Im Feld der 28 470er aus 14 Nationen lagen Simon Diesch/Philipp Autenrieth (WYC/BYC; Archivbild) auf fünfter Position, als die siebte Wettfahrt abgebrochen wurde. Am Ende belegten die zwei Kadersegler einen sehr guten 4. Platz. Der Sieg bei diesem Test-Event in Japan ging an das britische Team Patience/Grube; Silber ging nach Japan und Bronze nach Österreich.

Im Laser segelte Philipp Buhl (SCAI) zwar deutlich an einem Podestplatz vorbei, erreichte jedoch mal wieder die Top Ten. Mit 69 Punkten (netto) hatte Buhl in der Gesamtwertung mehr als doppelt so viele Punkte wie der Sieger Thomas Saunders (NZL); Matthew Wearn (AUS) wurde Zweiter und Bronze ging an Lorenzo Chiavarini (GBR).

Alle Ergebnisse