Gute Resultate bei der Opti-EM

DODV: Das Team GER gab auf der EM 2017 eine gute Vorstellung. Mit zwei weiteren Finalläufen ging am Wochenende die OPTIMIST EUROPEAN CHAMPIONSHIP zu Ende. Bei den Mädchen wurde Louisa Müller (BYC) Zwölfte und Florian Krauß (YCSS) 13. bei den Jungs.

burgas em team17dodvs

Donna Mazzucchelli (ARG; 37 Punkte) dominierte mit neun Top-Ten-Resultaten die EM von Beginn an. "Auf den zweiten Platz und damit European Champion der Mädchen wurde India Page-Wood/GBR, auf den dritten Rang kam die Schweizerin Natascha Rast. Bei den Jungen gewann beide Titel (overall Sieger/European Champion) Stefan Yuill (Serbien), auf dem 2. Platz Igor Kuczys/Polen, auf dem 3. Platz Dimitrios Dedes-Ntentopuolos (GRE).

Einen Teambericht über den Finaltag gibt es noch nicht. Denn: nach den Rennen war wie immer am Ende einer IODA Meisterschaft der „Teufel los“: Abgabe der Charterboote, Auflösung des Basislagers am Hafen, Siegerehrung, Koffer packen – der Bericht folgt. (DODV)

Hier die deutschen Resultate:

Boys: 13. Florian Krauß; 20. Michael Meier; 38. Pascal Freund; 30. (Bronzegruppe  Ansgar Hermeler
Girls: 6. Cosima Schlüter; 9. Katharina Schwachhofer, 12. Louisa Müller

"Und das muss schon mal  gesagt werden: Die deutsche Mannschaft gab in Bourgas eine gute Vorstellung: sechs GERs starteten in der Gold Fleet. Hier gelang ihnen eine solide „Vorstellung“. Wir sind gespannt auf die Nationenwertung!"

"Cosima und Catharina eroberten mit ihren Top-Ten-Resultaten einen Bühnen-Platz bei der Siegerehrung. Schade: Cosima Schlüter lag vier Tage lang auf Rang 1 oder 2. Am Ende gibt es einen geringen Punkteabstand zu den Seglerinnen auf den Plätzen 3-5 vor ihr."

Weitere EM-Berichte und die Endergebnisse

der Jungen und Mädchen hier (Link DODV)

Susi und Nils Sternbeck (YCSS) waren als Team Leader und Co-Trainer mit dabei.