Opti-WM: Vier in der Gold Fleet

Die Qualifikationsrunde bei der Opti-WM 2017 war am Samstag (15.07.) beendet. "Sechs Rennen sind gesegelt. Kleine Verschnaufpause für die Segler und Trainer. Am Sonntag und Montag wird die TEAM RACING WORLD CHAMPIONSHIP ausgetragen; das ist nur halb so anstrengend, macht richtig viel Spaß." (DODV/bmg)

opti wm17mcsl team race

Am Dienstag (18.07.) beginnen in Pattaya/Thailand die Finalrennen.

Die GER-Zwischenergebnisse nach 6 Rennen, ein Streicher:

34. Mewes Wieduwild (12,17,8,8,24,(57)

35. Julian Sensch (BYC; 11,9,18,12,20,(46)

54. Luca Jost (9,27,19,19,12,(35)

57. Kristian Lenkmann (BYC; 28,16,20,9,(38),14

167. Anna Barth (32,(56), 47,46,32,17

 

Bericht des GER-Teams vom 3. Wettfahrttag (DODV)

"Wir sind lernfähig: Das anspruchsvolle Slippen im Thai-Style, mit Unterstützung von Marinesoldaten und den Boat-Boys des Vereins,  ist zur Routine geworden. Es werden immer nur ein paar Boote „gewässert“, damit nicht zu viele Boote auf einmal im Wasser sind und die Kontrolle verloren geht. Der Ablauf: Der  Opti  wird komplett segelfertig gemacht und dann, als wäre die kleine Kiste eine Sänfte, ins Wasser getragen. Blitzschnell einsteigen und lossegeln! Manchmal erwischt uns eine sich brechende Welle. Wir werden durchgeschüttelt. Dank der vielen Helfer ging bislang aber alles gut. Es ist immer wieder ein spannender Auftakt eines Wettfahrttages – danach sind wir auf jeden Fall hellwach …"

    Annas Strandstart (Link Bericht mit Fotos)

"Der Wind war schwächer als am 2. Wettfahrttag. „Gefährlich“ – der Strom kam in der Startphase wieder von hinten. Diese Startherausforderung war nicht neu. Es gab diverse Gesamtrückrufe wegen des Stroms. Wir blieben von  Frühstarts verschont. Anna, Kristian, Mewes und Luca segelten in der Gelben Gruppe. Julian als Einziger in der Gruppe Blau.

Es  wurde  nicht unser Top-Tag. Im Verlauf der zweiten Tageswettfahrt drehte der Wind nach Westen. Der Strom kam jetzt von der Seite – für uns eine völlig neue Situation, gab´s noch nie auf dem Golf von Thailand. Anna (Platz 17) und Kristian ( Platz14) bewältigten diese Herausforderung am besten. Mewes (57.), Julian (46.) und Luca (35.) fuhren in diesem Lauf ihren Streicher.

Die Qualifying Series ist abgeschlossen. Unsere vier Jungs – Mewes, Julian, Luca und Kristian –  erreichten ihr erstes WM-Ziel: die Qualifikation für die  Goldgruppe.  Anna , 12 Jahre alt, unser jüngstes Teammitglied, wird in der Bronzegruppe den zweiten Teil der WM segeln." (DODV)