SWC Miami: Buhl aktuell Fünfter

Am zweiten Tag wollte sich kein Top-Ergebnis wie am Vortag einstellen. Die Ergebnisse 17. und 16. sind zwar bei 59 Konkurrenten nicht wirklich schlecht, aber für Philipp Buhl doch eher enttäuschend. Der Rückblick zeigte, dass durchaus mehr drin gewesen wäre, auch wenn die Starts durchweg gut waren.

Buhl KW 2016s

"Philipp rutschte vorerst um vier Positionen auf die Acht ab. Diesem unbefriedigenden Tag folgte eine sehr gute und gleichermaßen konstante Leistung am Folgetag. Auch wenn kein Wettfahrtsieg herauskam, dürfen bei den vorwiegend leichten und in der zweiten Wettfahrt zudem noch instabilen Windverhätnissen die Plätze sechs und neun als sehr hoch bewertet werden.

Philipp liefert damit das drittbeste Tagesergebnis ab. Mehr darf schlicht nicht erwartet werden. Nur der Franzose Bernaz und Cypriote Kontides waren tagesgesamt besser und zogen mit den traumhaften Punktesummen 1+1 bzw. 2+2 Leistungsglanz an sich. So etwas gelingt in der leistungsdichten Laser-Klasse nur selten und muss auch ein dickeres Quäntchen Glück auf seiner Seite haben.

Philipp kletterte heute um vier Zähler nach vorne auf Zwischenergebnisrang vier. Es führen Bernaz (FRA; zurzeit überragend) vor Kontides, Thompson (England) und Buckingham (USA)." (F. Buhl)

Zwischenergebnis nach 6 Wettfahrten (PDF-Link)